Telefon: 06582/72 864
Alles aus einem Haus!

mechatronisch

Der Combi-Schlüssel – Mechanik und Elektronik in einem.

Der Combi-Schlüssel ist für alle EVVA-Schließsysteme erhältlich!
In der Praxis werden aus wirtschaftlichen wie sicherheitstechnischen Gründen oftmals mechanische Schließanlagen in Kombination mit elektronischen Zutrittskontrollen eingesetzt. So können die Türen im Innenbereich mit einer mechanischen Schließanlage organisiert und abgesichert sein, während der Objektzugang zusätzlich elektronisch überwacht wird.

Integration elektronischer Identifikations-Technologien

Mechanische Schlüssel können als Combi-Schlüssel ausgeführt werden. Dieser kann als Träger für berührungslose (MIFARE, LEGIC) oder kontaktbehaftete (iButton) Identifikations-Technologien eingesetzt werden. Der mechanische Schlüssel wird damit zum elektronischen Identifikationsmedium und ersetzt zusätzliche Identmedien wie z.B. Karten.

Nicht nur, dass die Verwaltung der Identmedien und Schlüssel wesentlich einfacher und sicherer ist – es ist auch für den einzelnen Schlüssel-/Identmediennutzer um ein Vielfaches komfortabler, nur ein Medium zu haben. Der mechanische Schlüssel lässt sich vom elektronischen Identifikationsmedium nur zerstörend trennen.

Ausführungsvarianten

Der Combi-Schlüssel ist in den mechanischen EVVA-Systemen MCS, 3KS/3KSplus, ICS, EPS, DUAL, DPE und DPI lieferbar. Integrierbar sind die Identifikations-Technologien MIFARE 1k, LEGIC 1k, iButton ROM, iButton R/W. Weiters kann der Combi-Schlüssel als Standardvariante, Nachrüstvariante und als Schlüssel-anhänger ausgeführt werden.

Motorzylinder/Motorschloß

Falls sie eine Türe selbstversperrend benötigen sollten sie ein Motorzylinder / Motorschloß einsetzen. Der EVVA EMZY „MZT35i“ kann mittels Zeitschaltuhr oder dergleichen so programmiert werden das er z.B. um 17:00 Uhr die Tür versperrt und diese wieder um 08:00 Uhr aufsperrt.

nach oben